Perseiden aus Portugal

In der Nacht vom 12. zum 13. August, während unseres Portugalurlaubs, haben wir uns auf einen einsamen Berg begeben, um in Ruhe und Dunkelheit, die Perseiden zu genießen. Kurz nach Sonnenuntergang habe ich die ersten Fotos mit meinem neuen Objektiv gemacht (Sigma 15 mm Fisheye F2.8).  In Kombination mit der Pentax K-3 II konnte ich insgesamt 5 Minuten lang belichten, ohne Sternspuren im Bild zu bekommen. Der Trick ist die Astrotracer-Funktion, die dafür sorgt, dass der Kamera-Chip die Bewegung der Erde während der 5 Minuten durch Bewegung ausgleicht.

 

Als es Dunkel genug war kamen auch die ersten Sternschnuppen. Nach etwa 20 gleißenden Sternschnuppen haben wir aufgehört zu zählen und sind zum klickenden Geräusch der Kamera eingeschlafen, die ein paar der Sternschnuppen einfangen konnte, wie hier im Bild zu sehen:

Micha.