Exoplaneten – Vortrag am 20. Mai 2016

Auf der Suche nach neuen Welten – Wie die Entdeckung von extrasolaren Planeten erneut unser Weltbild verändert.

Erst Anfang der Neunzigerjahre des vorherigen Jahrhunderts wurden die ersten extrasolaren Planeten entdeckt. Da in den Folgejahren nur wenige weitere Exoplaneten gefunden wurden, nahm man, dass diese eher selten sind und unser Sonnensystem mit seinen acht Planeten vielmehr eine Ausnahme darstellt. Erst die Starts der Weltraumteleskope Corot und Kepler in den Jahren 2006 und 2009 führten zu einem drastischen Umdenken.

Exoplanet

Innerhalb weniger Jahre wurden in nur kleinen Himmelsbereichen tausende Exoplaneten-Kandidaten entdeckt, von denen hunderte mittlerweile auch durch erdgestützte Beobachtungen bestätigt werden konnten. Dabei stellte sich heraus, dass eine große Mehrzahl dieser Exoplaneten Bestandteile von ganzen Planetensystemen sind oder sich sogar in Mehrfachsternsystemen befinden. Entdeckungen, die noch vor wenigen Jahren zum Teil als undenkbar galten.

Interessanterweise weißen die entdeckten Exoplaneten hinsichtlich ihrer Größe, Umlaufzeit und der vorhergesagten Beschaffenheit ihrer Oberfläche eine bemerkenswert große Vielfalt auf. Mittlerweile konnten auch schon erdgroße Exoplaneten beobachtet werden von denen sich einige sogar in der habitablen Zone um ihrem Zentralstern befinden. Mit leistungsstarken Teleskopen der neusten Generation, wie dem kurz vor der Fertigstellung befindlichen James-Webb-Weltraumteleskop, soll in den kommenden Jahren mehr über deren Atmosphären und somit auch über mögliche lebensfreundliche Bedingungen herausgefunden werden.

Was auch an neuen Entdeckungen kommen mag, eins scheint jetzt schon gewiss zu sein: Die Erde ist nur einer von vielen Milliarden Planeten im Universum. Es ist wohl nur noch eine Frage Zeit bis man andere belebte Welten entdeckt.

In einem kurzweiligen Vortrag, wird über den aktuellen Stand der Exoplaneten-Forschung informiert und ein Ausblick über zukünftige Projekte gegeben. Die öffentliche Veranstaltung findet am Freitag den 20. Mai 2016 um 19:30 Uhr im Rahmen des wöchentlichen Vereinstreffs der „Gesellschaft für astronomische Bildung Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.“ im großen Hörsaal des Geologischen Instituts der MLU Halle-Wittenberg am Von-Seckendorff-Platz 3 statt.