13. Lange Nacht der Wissenschaften

LNdW2014

Auch dieses Jahr sind wir am 04. Juli 2014 bei der Langen Nacht der Wissenschaften mit einem bunten Programm vertreten.
Sie sind herzlich eingeladen, uns am Von-Seckendorff-Platz 3/4 zu besuchen.

Folgendes Programm erwartet Sie:

Öffentliche Beobachtung

Zeit: 18.00 bis 01.00 Uhr
Ort: Wiese auf dem Von-Danckelmann-Platz, Von-Seckendorff-Platz 3/4
Referent: Mitglieder der GAB und des Astrovereins Kanena

Beobachtung von Mond, Mars, Saturn und Deep-Sky-Objekten. Eventuell wird der Komet C/2014 E2 Jacques zu sehen sein.

Die Sterne über Halle

Zeit: 18.00 bis 18.30 Uhr/19.20 bis 19.50 Uhr/20.40 bis 21.10 Uhr/22.00 bis 22.30 Uhr/23.10 bis 23.40 Uhr
Ort: Haus 4, 1. Etage Hörsaal 4 1.43, Von-Seckendorff-Platz 3/4
Referent: Vereinsmitglieder der GAB und des Astroverein Kanena

Sonne, Mond und Sterne - was kann alles im über Halle am Himmelszelt entdeckt werden? Erfahren Sie es auf spannende und lustige Art von unseren Referenten.

Neues aus der Raumfahrt

Zeit: 18.40 bis 19.10 Uhr
Ort: Haus 4, 1. Etage Hörsaal 4 1.43, Von-Seckendorff-Platz 3/4
Referent: Hans Jürgen Märtens (Kanena)

Erfahren Sie mehr über die aktuellen Projekte in der Raumfahrt.

Amateurastronomie

Zeit: 20.00 bis 20.30 Uhr
Ort: Haus 4, 1. Etage Hörsaal 4 1.43, Von-Seckendorff-Platz 3/4
Referent: Bernd Schmidt (Kanena)

Astronomie ist nicht nur etwas für die NASA. Jeder kann Astronomie betreiben. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der Amateurastronomie.

Leben im Universum

Zeit: 21.20 bis 21.50 Uhr
Ort: Haus 4, 1. Etage Hörsaal 4 1.43, Von-Seckendorff-Platz 3/4
Referent: Jürgen Hoffmann (GAB)

Ist Leben woanders im Universum möglich? Oder sind wir einzigartig? Welche biologischen und chemischen Voraussetzungen müssen vorliegen?